Evangelische Kinder- und Jugendarbeit in Unna-Königsborn
Evangelische Kinder- und Jugendarbeitin Unna-Königsborn

Herzlich Willkommen!

"Da ist Leben drin". Der Name unserer Homepage ist Programm: Bei uns ist immer was los! Informiere dich über die Angebote der Evangelischen Jugend Unna-Königsborn, darüber, wer wir sind und wo du uns findest. Auch auf Instagram "@taubenschlag_daistlebendrin" und auf Facebook "@taubenschlag" sind wir präsent.

Angebote

Jede Woche finden viele einladende Angebote statt; Um mehr über unsere regelmäßigen Termine zu erfahren, schau mal hier.

 

Räume

Wir sind für viele Gruppen und Gelegenheiten gut ausgestattet und geben uns Mühe, dass ihr euch bei uns wohlfühlt.

Unsere Räumlichkeiten kann man auch mieten.  Hier erfährst du mehr darüber.

 

Aktuelle Programme

Kindertreff

Sei dabei und komm vorbei!

Jeden Montag und Mittwoch von 16 - 18 Uhr.

Kinder von 8-12 Jahren sind herzlich eingeladen, zu uns in den Kindertreff zu kommen! Wir bereiten ein tolles Programm vor. Und das Beste: Es ist vollkommen kostenlos und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Montags kochen wir zusammen und essen anschließend gemeinsam zu Abend. Aktuell ist dieses Angebot spendenfinanziert und daher weiterhin kostenfrei für die Kinder möglich!

Mittwochs gibt es wechsende Angebote: Mal kreativ, mal sportlich, mal spielerisch. Da ist für alle etwas dabei!
 

 

Weitere Informationen findst du hier

 

Jugendcafé

Sei dabei und komm vorbei!

Jeden Montag und Mittwoch von 18 - 20 Uhr für alle zwischen 12 und 21 Jahren.

Ihr braucht euch nicht anmelden. Kommt einfach während unserer Treff-Zeiten vorbei und habt ne gute Zeit! Ob ihr am Programm teilnehmen möchtet oder einfach nur mit euren Freunden abhängen wollt: das ist eure Entscheidung! Wir haben bequeme Sofas, viele Spiele, Konsole, Kicker und Billard im Angebot und stehen gern als Spielpartner zur Verfügung.

Du bist herzlich willkommen!

Montags gibt es immer etwas zu essen (kostenlos, da gefördert von der Aktion für Kinder in Unna).


Weitere Informationen findest du hier

 

PATEN GESUCHT!

 

Du möchtest die Arbeit im Taubenschlag unterstützen? Wir freuen uns über Förderpaten.
 

 

Der Taubenschlag sorgt mit seiner zentralen Lage und der offenen Zugänglichkeit für eine große Fruchtbarkeit der kirchlichen Kinder– und Jugendarbeit.
Die christliche Wertevermittlung und die informelle Bildung, die auch in Kooperation mit dem Familienzentrum „Unter`m Regenbogen“ und der Grilloschule geschehen, legen wichtige Grundsteine für die Gemeindearbeit.

 

Angebote und Projekte wie die Kinderbibelwoche, verschiedene Formen der Jugendkultur, Qualifizierung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter, Konfirmandenarbeit und mehr sind im Taubenschlag zuhause.


„Da ist Leben drin“ - so lautet das Motto. Doch das 1898 errichtete Haus ist baufällig, die Personal– und Instandhaltungskosten steigen. Die Miete externer Nutzer deckt aktuell nur knapp die Betriebskosten.

 

Damit „Leben“ im belebten Haus an der Kamener Straße bleiben kann, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Neben kreativen Projekten und Renovierungen in Eigenregie braucht das Jugendhaus vor allem eine finanzielle Perspektive.

 

Daher soll die neue Förderpatenschaft einen neuen Baustein zur Absicherung der über 100 Jahre alten Geschichte unseres Hauses bilden, damit weitere Generationen hier ihre Freizeit verbringen können.

 

 

 

Deine Spende kommt dem Taubenschlag und der Arbeit darin zugute. Formulare und Informationen zur die Patenschaft liegen bei uns aus.
Du möchtest lieber per Überweisung spenden? Auch das ist jederzeit möglich :)

Ev. Kirchengemeinde Unna-Königsborn
IBAN: DE39 350 601 90 2000 0350 28
BIC: GENODED1DKD
 

Was hat eine Senkfußeinlage mit Rap zu tun? Eymen Nahali ist Sozialarbeiter und Rapper. Eine Kombination, die sehr gut zusammen funktioniert, wenn es darum geht, Jugendlichen ein Sprachrohr zu geben. So ist es kein Wunder, dass er den Rap-Workshop anleitete, den der Taubenschlag in Kooperation mit dem Kulturzentrum Lindenbrauerei in den Herbstferien angeboten hat. Fünf Teilnehmende im Alter von 14-21 Jahren konnten erste Grundlagen des Raps lernen und direkt auf der Bühne vom Schalander ausprobieren. Hierbei kamen zunächst viele Übungen aus der Musik- und Theaterpädagogik zum Einsatz, bei der mit der Körpersprache bestimmte Phrasen ausgedrückt und bewusst verstärkt wurden. Danach ging es dann mit ersten kurzen Rap-Versen weiter, die dann später mit Mikrofonen zur Hintergrundmusik gemeinsam gesprochen wurden. Nichts war vorgegeben, sondern alles entstand durch die Interaktion und die Zusammenarbeit aller Jugendlichen. So handelte ein kurzer Rap-Song sogar von Senkfußeinlagen, die nicht benötigt werden und alle gleichzeitig auf den Satz "Joscha braucht keine Senkfußeinlage." mit „Seine Füße sind OK!“ einstimmten. Eymen ging immer wieder auf die Themen der Teilnehmenden ein und so wurde auch in mehreren Sprachen gemeinschaftlich gerappt. Es wurde sich in vier verschiedenen Sprachen zum passenden Beat begrüßt und schließlich durften alle einen eigenen Text schreiben, den sie dann vor allen präsentiert haben. Auch hier lief im Hintergrund immer ein passender Rhythmus, zu dem dann im Takt, auf Deutsch und Arabisch gerappt wurde. Zunächst war es für alle noch ungewohnt, ihre eigene Stimme durch ein Mikrofon verstärkt zu hören, aber durch die lockere Atmosphäre und die Bestärkung der Workshopleitung verloren alle ihre Scheu und kamen sogar bei Eymens anschließendem Konzert im Schalander mit auf die Bühne, um ihre Ergebnisse vor Publikum zu präsentieren. Finanziert wurde das Ganze von der VHS und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und konnte so kostenfrei für die Jugendlichen angeboten werden.

Rückblick auf den Herbstferienspaß 2022

Die Detektivwoche im Taubenschlag war ein voller Erfolg! Viele kleine Nachwuchsdetektive hatten allerhand zu tun bei dem Herbstferienprogramm, das sich das Team rund um Jugendreferentin Melina Kohler ausgedacht hatte. Nach dem Basteln einer Ausrüstung bestehend aus Decodierscheibe, Periskop, Lupen und Notizheft, waren allerhand Dinge zu tun, bei denen diese zum Einsatz kam. So gab es unter anderem eine Schnitzeljagd, bei der Spuren verfolgt werden mussten, ein Geländespiel im Kurpark, bei denen ein Schmugglerring zerschlagen werden sollte und als Highlight galt es, einen Kriminalfall zu lösen. Hierbei waren viele Ehrenamtliche in verschiedene Rollen geschlüpft und die kleinen Ermittlerteams konnten sie befragen, um ein fiktives Verbrechen zu lösen. Zum Abschluss stand noch eine Detektivprüfung in verschiedenen Disziplinen an, die natürlich alle mit Bravour bestanden haben.

Bericht über die Spendenaktion mit der Ev. Kirchengemeinde Unna
Am Sonntag, den 5. März kamen im Rahmen unserer großen Spendensammelaktion für die Erstaufnahme-Einrichtung in Massen viele viele Spenden zusammen! Wir danken allen, die gespendet haben, recht herzlich!
Die Spenden konnten wir am Donnerstag, den 10. März zusammen mit vielen fleißigen Menschen nach Massen bringen.
An dieser Stelle auch ein Dank an das Transport-Unternehmen Pieter Smit für die freundliche Unterstützung mit einem LKW.
Pressebericht Spendenaktion.pdf
PDF-Dokument [641.8 KB]
Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Evangelische Kirchengemeinde Unna-Königsborn
Datenschutz Impressum